Auslieferung nach Verkehrsunfall in England

Hamm – 28.06.2016 – Nach einem Verkehrsunfall in England erließ der Magistrates Court in Leeds einen Europäischen Haftbefehl gegen einen deutschen Berufskraftfahrer. Als ich deswegen in England vorstellig wurde, zeigte man sich wenig beweglich in Bezug auf eine Haftverschonung, so dass wir in Deutschland den langen Weg durch das gerichtliche Auslieferungsverfahren antreten mußten. Im Laufe des Auslieferungsverfahrens wurde der Europäische Haftbefehhl von den Engländern sogar noch einmal erneuert. Es war ein Marathon bis das OLG Hamm jetzt am Ende die Auslieferung wegen Verjährung für unzulässig erklärt hat. Der Beschluss  des OLG Hamm vom 28. Juni 2016  zur Unzulässigkeit der Auslieferung schließt das Verfahren in Deutschland ab, berührt aber die Wirksamkeit des Europäischen Haftbefehls in anderen EU-Mitgliedsstaaten nicht.

 

Bitte rufen Sie uns an unter +49 (0) 211 1718380 oder schicken Sie uns eine Email an duesseldorf@ra-anwalt.de um herauszufinden, wie wir Ihnen helfen können.

Für Notfälle haben wir einen 24 Std. Notruf unter 0172-2112373 oder 0172-7056055

Kontaktieren Sie uns!